Wibke Bruhns - "Meines Vaters Land"

Geschichte einer deutschen Familie
(Econ Verlag)

Wibke Bruhns Die Journalistin Wibke Bruhns "entdeckt" ihren Vater. Lange Zeit konnte sie nicht darüber schreiben, aber jetzt hat Wibke Bruhns das Schicksal ihrer Familie und insbesondere ihres Vaters zu Papier gebracht.

Ein Bericht über die Gegenwärtigkeit des Vergangenen. Eine deutsche Familie zwischen Kaiserreich und Kapitulation 1945. Ein Vater, der wegen Hochverrats von den Nazis zum Tode verurteilt wird. Eine Fernsehdokumentation über den 20. Juli konfrontiert die Journalistin Wibke Bruhns in den 70er Jahren mit Bildern ihres unbekannten Vaters. Das wird zum Beginn einer einzigartigen Recherche in die eigene Geschichte. Entstanden ist ein bewegendes Familienepos!

Das "Haus Klamroth" in Halberstadt (heute das Parkhotel Unter den Linden), ist Schauplatz des Berichtes und Elternhaus der Autorin.

Am 26. August 1944 wird der Abwehroffizier Hans-Georg Klamroth in Plötzensee hingerichtet, wenige Tage vorher sein Schwiegersohn Bernhard. Beide Verschwörer des 20. Juli sind wegen Hoch- und Landesverrat von Roland Freislers Volksgerichtshof zum Tode durch den Strang verurteilt worden.

Beide Männer gehören zur Familie

Die Männer gehören zur Familie der 1938 in Halberstadt geborenen Wibke Bruhns: Hans-Georg ist ihr Vater, Bernhard ihr Schwager. Zum Zeitpunkt der Hinrichtungen ist sie sechs Jahre alt.

Erst 1979 nimmt die bekannte Journalistin ihren Vater bewusst wahr - in einer TV-Dokumentation über die Attentäter des 20. Juli. Doch erst nach dem Tod ihrer Mutter Else kann Wibke Bruhns das ganze Familiendrama erzählen. Denn die Eltern hatten eine große Ehekrise in der Zeit vor dem Attentat des 20. Juli 1944.

Zurück nach Halberstadt

Wibke Bruhns macht sich auf die Suche nach dem "fremden" Vater und dem Schicksal ihrer Familie. Sie kehrt zurück nach Halberstadt, wo ihre Vorfahren, die Klamroths, über Generationen lebten und Landhandel betrieben. Bei ihren Recherchen findet sie unzählige Fotos, Briefe und Tagebücher, die das Schicksal ihrer Familie dokumentieren. Nun erzählt Wibke Bruhns in "Meines Vaters Land - Geschichte einer deutschen Familie" die faszinierende Geschichte einer großbürgerlichen Familie vom Kaiserreich bis zur Kapitulation 1945. Das bewegende Schicksal der Halberstädter Familie Klamroth erinnert in vielen Facetten an das der Buddenbrooks.

Quelle: ZDF, aspekte


Aktuelle Seite: Startseite Geschichte Meines Vaters Land